2007

Fakten

  • Jahrzehnt-Cup

  • 12.5.07

  • 4 Teilnehmer

  • 4. Platz

  • 1 Lauf

Ergebnisse Jahrzehnt-Cup

Start:

Team:

gefahrene Zeit:

Platz:

14:00 Uhr

SG Deutsche Bank Deutschland e. V. (Altbier-Express/Düsseldrachen)

18:13

4

14:40 Uhr

Salomon-Herholz-Samurais

14:55

2

15:20 Uhr

Wupperdrachen

14:44

1

16:00 Uhr

Wanheiner Kanu-Gilde/Ratinger Biber

17:02

3

Alle Weggefährten der letzten zehn Jahre waren unserer Einladung gefolgt. Leider spielte das Wetter nur bedingt mit. So hatten wir uns im Vorfeld schon einige Gedanken gemacht, wie wir das Uerige-Bier kühlen konnten. Bei Regen und Wind wurde das von Reimund besorgte Kühlsystem eigentlich nicht gebraucht.
Vor dem ersten Rennen war das Bier schon angestochen. Wir als Gastgaber begaben uns als erste auf die Strecke. Und wir haben Pech gehabt. So sind wir noch im Trockenen losgefahren. Nach 500 Metern kam der Wind und Regen. Teilweise waren die Wellen einen halben bis zu einem Meter hoch. Unter diesem Bedingungen haben wir die Strecke gekürzt und sind schon hinter der ersten Insel abgebogen. Wäre das Wetter so geblieben, hätte die Regatta wohl abgebrochen werden müssen. So haben wir uns gegen Wind und Wellen wieder bis zum Ufer gekämpft. Die letzten Meter begleitete uns sogar das DRLG-Boot. Unser Schlagmann meinte nachher: "Beim Einstechen musste man aufpassen, dass man immer den Wellenberg traf. Sonst wäre der Schlag ins Leere gegangen."
Kaum waren wir am Ufer wurde das Wetter schon besser. Nun gingen die Top-Favoriten Samurais und Wupperdrachen auf die Strecke. Beide Teams lieferten Topleistungen ab und schafften die Strecke in unter 15 Minuten. Den Ausschlag für den Sieg der Wupperdrachen gab am Ende wahrscheinlich die größere Anzahl der Paddler. Nach einige kurzen Schauern konnten als Letzte die Biber (WKG) auf die Strecke gehen. Diese konnten sich schon einer richtigen Schönwetterfahrt erfreuen. Am Ende sprang immerhin der 3. Platz heraus. Aber als Gastgeber haben wir gerne den Gästen den Vortritt gelassen.
Zwischenzeitlich mussten die Teams bei Regen ein wenig enger unter die Pavillons zusammenrücken. Für das leibliche Wohl sollten alle selber sorgen. Lediglich die Grills standen zur Verfügung. Zur Siegerehrung kam die Sonne raus. Neben Pokalen gab es für jeden Teilnehmer ein Erinnerungs-T-Shirt. Zudem wurde die Teams mit einem Foto aus alten Zeiten bedacht (siehe auch Gallerie). Gegen 19.00 Uhr löste sich die letzte Runde auf. 60 Liter Bier waren getrunken.

Ein bunt gemischter Haufen nahm teil. Das war wohl das Jahr, wo die Einsicht bei AEM-Solution kam, man muß doch etwas mehr für die Sportler tun.

Ergebnisse Bojen-Cup 2007

Start:

Team:

Zeit:

Bonus:

Gesamt:

Platz:

Kurze Strecke

15:00 Uhr

Fei Long

10:58

8

10:50

2

15:02 Uhr

UBS All Stars

10:34

11

10:23

1

15:15 Uhr

Schüler-Team Hilden

9:25

verkürzte Strecke

außer Konkurrenz

Seemeile

15:20 Uhr

SG Deutsche Bank

21:51

5

21:46

2

15:22 Uhr

Neandercops

17:44

10

17:34

1